Sonntag, 19. November 2017

Fernsehtipps Film (20.11. - 26.11.2017)


MONTAG, 20.11.2017

"Crocodile Dundee 2" [20:15 Uhr, Kabel]
(AUS, USA 1988 | John Cornell)

"In der Hitze der Nacht" [20:15 Uhr, Arte]
(USA 1967 | Norman Jewison)

"Der Rabe" [22:00 Uhr, Arte]
(F 1943 | Henri-Georges Clouzot)

"Paradies: Liebe" [22:25 Uhr, 3sat]
(Ö, D, F 2012 | Ulrich Seidl)

"Auf der Jagd nach dem Juwel vom Nil" [22:45 Uhr, Kabel]
(USA 1985 | Lewis Teague)

"Straße der Hoffnung" [23:15 Uhr, NDR]
(ISL 2014 | Baldvin Zophoníasson)

--------------------

DIENSTAG, 21.11.2017

"The Night" [00:05 Uhr, WDR]
(CHINA 2014 | Zhou Hao)

"Edipo Re - Bett der Gewalt" [00:35 Uhr, HR]
(I, MAR 1967 | Pier Paolo Pasolini)

"Turbo Kid" [22:10 Uhr, Tele 5]
(NZ, USA 2015 | Anouk Whissell, François Simard, Yoann-Karl Whissell)

"Pepe Mujica - Der Präsident" [23:45 Uhr, Arte]
(D 2014 | Heidi Specogna)

--------------------

BUß- UND BETTAG, 22.11.2017

"Manche hatten Krokodile - St. Pauli-Stories" [00:00 Uhr, NDR]
(D 2016 | Christian Hornung)

"Blue Jasmine" [00:35 Uhr, ZDF]
(USA 2013 | Woody Allen)

"Robin Hood - König der Diebe" [20:15 Uhr, Kabel]
(USA 1991 | Kevin Reynolds)

"Angels' Share - Ein Schluck für die Engel" [20:15 Uhr, Arte]
(GB, F, B, I 2012 | Ken Loach)

"Fremde Tochter" [22:00 Uhr, SWR]
(D 2017 | Stephan Lacant)

"Es war einer von uns" [22:25 Uhr, 3sat]
(D 2010 | Kai Wessel)

"Die Unbestechlichen" [23:35 Uhr, Kabel]
(USA 1987 | Brian De Palma)

-------------------- 

DONNERSTAG, 23.11.2017

"The Crow - Die Krähe" [00:20 Uhr, Tele 5]
(USA 1994 | Alex Proyas)

"Winter's Bone" [00:30 Uhr, BR]
(USA 2010 | Debra Granik)

"Das Hausmädchen" [22:20 Uhr, Tele 5]
(KOR 2010 | Sang-soo Im)

"Das wilde Schaf" [22:25 Uhr, 3sat]
(F, I 1974 | Michel Deville)

"Haywire - Trau' keinem" [23:05 Uhr, VOX]
(USA, IRL 2011 | Steven Soderbergh)

"Somewhere in Tonga" [23:05 Uhr, Arte]
(D 2017 | Florian Schewe)

--------------------

FREITAG, 24.11.2017

"Missbrauch" [00:05 Uhr, 3sat]
(F, D, B 2013 | Catherine Breillat)

"R100 - Härter ist besser" [00:30 Uhr, Tele 5]
(J 2013 | Hitoshi Matsumoto)

"Töte Amigo" [02:55 Uhr, ARD]
(I, E 1966 | Damiano Damiani)

"Der Maskenmann" [20:15 Uhr, Arte]
(F 2017 | Alice Douard)

"Hellboy 2 - Die goldene Armee" [23:15 Uhr, ZDF NEO]
(USA, D 2008 | Guillermo del Toro)

"Chloe" [23:30 Uhr, ARD]
(USA, CDN, F 2009 | Atom Egoyan)

"Kennwort: Morituri" [23:35 Uhr, BR]
(USA 1965 | Bernhard Wicki)

--------------------

SAMSTAG, 25.11.2017

"Don Camillos Rückkehr" [20:15 Uhr, BR]
(F, I 1953 | Julien Duvivier)

"Ein ungezähmtes Leben" [20:15 Uhr, Servus TV]
(USA, D 2005 | Lasse Hallström)

"Charlie und die Schokoladenfabrik" [20:15 Uhr, Sat. 1]
(USA, AUS, GB 2005 | Tim Burton)

"Das Versprechen" [21:50 Uhr, ZDF NEO]
(USA 2001 | Sean Penn)

"Das schwarze Schaf" [22:15 Uhr, BR]
(BRD 1960 | Helmut Ashley)

"Sleepy Hollow" [22:35 Uhr, Sat. 1]
(USA, D 1999 | Tim Burton)

"Jennifer 8" [23:45 Uhr, ZDF NEO]
(USA 1992 | Bruce Robinson)

--------------------

SONNTAG, 26.11.2017

"Hijacking" [00:00 Uhr, Servus TV]
(DK 2012 | Tobias Lindholm)

"Tödliche Versprechen - Eastern Promises" [00:05 Uhr, MDR]
(GB, CDN, USA 2007 | David Cronenberg)

"Daybreakers" [00:45 Uhr, Sat. 1]
(AUS, USA 2009 | Michaek Spierig, Peter Spierig)

"Coogans großer Bluff" [03:25 Uhr, ZDF]
(USA 1968 | Don Siegel)

"Vier im roten Kreis" [20:15 Uhr, Arte]
(F, I 1970 | Jean-Pierre Melville)

"Das Tribunal" [20:15 Uhr, RTL II]
(USA 2002 | Gregory Hoblit)

"Der Affe im Menschen" [22:20 Uhr, Tele 5]
(USA 1988 | George A. Romero)

"Elizabethtown" [22:40 Uhr, Sixx]
(USA 2005 | Cameron Crowe)

"Die Insel" [22:45 Uhr, Pro 7]
(USA 2005 | Michael Bay)

"Härte" [23:40 Uhr, RBB]
(D 2015 | Rosa von Praunheim)

rot: besondere Empfehlung vom Autor des Hauses; teils sehr selten oder gar erstmals im TV

[Angaben ohne Gewähr]

Sonntag, 12. November 2017

Fernsehtipps Film (13.11. - 19.11.2017)


MONTAG, 13.11.2017

"Moon - Die dunkle Seite des Mondes" [03:10 Uhr, SWR]
(GB 2009 | Duncan Jones)

"Crocodile Dundee - Ein Krokodil zum Küssen" [20:15 Uhr, Kabel]
(AUS 1986 | Peter Faiman)

"Gold" [20:15 Uhr, Arte]
(D, CDN 2013 | Thomas Arslan)

"Unter falschem Verdacht" [21:50 Uhr, Arte]
(F 1947 | Henri-Georges Clouzot)

"Auf  der Jagd nach dem grünen Diamanten" [22:30 Uhr, Kabel]
(MEX, USA 1984 | Robert Zemeckis)

"Love & Mercy" [23:50 Uhr, WDR]
(USA 2014 | Bill Pohlad)

"Blind & hässlich" [23:55 Uhr, ZDF]
(D 2017 | Tom Lass)

--------------------

DIENSTAG, 14.11.2017

"Finsterworld" [00:30 Uhr, BR]
(D 2013 | Frauke Finsterwalder)

"Irrgarten des Schreckens" [00:35 Uhr, HR]
(GB 1972 | Roy Ward Baker)

"Der Mann, der niemals lebte" [20:15 Uhr, Pro 7 Maxx]
(USA 2008 | Ridley Scott)

"The Getaway" [22:15 Uhr, Servus TV]
(USA, J 1994 | Roger Donaldson)

"Rudolf Thome - Überall Blumen" [22:25 Uhr, 3sat]
(D 2016 | Serpil Turhan)

--------------------

MITTWOCH, 15.11.2017

"Brothers" [00:20 Uhr, ARD]
(USA 2009 | Jim Sheridan)

"Ohne Limit" [03:50 Uhr, Tele 5]
(USA 2011 | Neil Burger)

"Joy - Alles außer gewöhnlich" [20:15 Uhr, Pro 7]
(USA 2015 | David O. Russell)

"Das Versprechen" [20:15 Uhr, Arte]
(D, GB, DK, S, NL 2015 | Marcus Vetter, Karin Steinberger)

"Nice Places to Die" [23:25 Uhr, WDR]
(D 2014 | Bernd Schaarmann)

"Goodfellas - Drei Jahrzehnte in der Mafia" [23:50 Uhr, Kabel]
(USA 1990 | Martin Scorsese)

-------------------- 

DONNERSTAG, 16.11.2017

"ThuleTuvalu" [00:20 Uhr, 3sat]
(CH, GRÖ, TUV 2014 | Matthias von Gunten)

"Der blaue Express" [00:35 Uhr, Arte]
(UdSSR 1929 | Ilja Trauberg)

"Cassandras Traum" [20:15 Uhr, Servus TV]
(USA, GB, F 2007 | Woody Allen)

"Der Soldat James Ryan" [22:55 Uhr, Kabel]
(USA 1998 | Steven Spielberg)

"Die Geschichte der O." [23:45 Uhr, Tele 5]
(F, BRD, CDN 1975 | Just Jaeckin)

--------------------

FREITAG, 17.11.2017

"Planet der Vampire" [00:35 Uhr, Arte]
(I, E 1965 | Mario Bava)

"Die toten Augen des Dr. Dracula" [02:45 Uhr, Arte]
(I 1966 | Mario Bava)

"Pinocchio" [20:15 Uhr, Disney Chan.]
(USA 1940 | Hamilton Luske, Ben Sharpsteen)

"Schwester Weiß" [20:15 Uhr, Arte]
(D 2015 | Dennis Todorović)

"Im Strahl der Sonne" [20:45 Uhr, ARD-alpha]
(RUS, D, CZ, LET, VRKOR 2015 | Vitaliy Manskiy)

"Erin Brockovich" [22:25 Uhr, 3sat]
(USA 2000 | Steven Soderbergh)

"Überleben!" [23:20 Uhr, ZDF NEO]
(USA 1993 | Frank Marshall)

"Die tollen Abenteuer des Monsieur L." [23:35 Uhr, BR]
(F, I 1965 | Philippe de Broca)

--------------------

SAMSTAG, 18.11.2017

"Hard Rain" [00:10 Uhr, Tele 5]
(USA, GB, DK, F, J, NZ, D 1998 | Mikael Salomon)

"Lord of War - Händler des Todes" [00:55 Uhr, RTL II]
(USA, F, D 2005 | Andrew Niccol)

"Pacific Rim" [20:15 Uhr, Sat. 1]
(USA 2013 | Guillermo del Toro)

"Don Camillo und Peppone" [20:15 Uhr, BR]
(I, F 1952 | Julien Duvivier)

"Teenwolf" [20:15 Uhr, ZDF NEO]
(USA 1985 | Rod Daniel)

"Hulk" [21:40 Uhr, ZDF NEO]
(USA 2003 | Ang Lee)

"Victoria" [21:45 Uhr, ONE]
(D 2015 | Sebastian Schipper)

"Miss Daisy und ihr Chaffeur" [22:05 Uhr, Servus TV]
(USA 1989 | Bruce Beresford)

"RoboCop" [23:45 Uhr, ZDF NEO]
(USA 1987 | Paul Verhoeven)

--------------------

SONNTAG, 19.11.2017

"Kalter Schweiß" [00:30 Uhr, RBB]
(I, B, F 1970 | Terence Young)

"Kids - In den Straßen New Yorks" [00:45 Uhr, ARD]
(USA 2006 | Dito Montiel)

"Shaun of the Dead" [01:20 Uhr, ZDF NEO]
(GB, F 2004 | Edgar Wright)

"Wenn die Gondeln Trauer tragen" [02:25 Uhr, ARD]
(GB, I 1973 | Nicolas Roeg)

"Fast & Furious 7" [20:15 Uhr, Pro 7]
(USA 2015 | James Wan)

"Todesmelodie" [20:15 Uhr, Arte]
(I 1971 | Sergio Leone)

"Das Ding aus dem Sumpf" [20:15 Uhr, Tele 5]
(USA 1982 | Wes Craven)

"Das Tier" [22:05 Uhr, Tele 5]
(USA 1981 | Joe Dante)

"The Cabin in the Woods" [22:30 Uhr, RTL II]
(USA 2012 | Drew Goddard)

"Sin Nombre - Zug der Hoffnung" [23:35 Uhr, ARD]
(MEX, USA 2009 | Cary Joji Fukunaga)

rot: besondere Empfehlung vom Autor des Hauses; teils sehr selten oder gar erstmals im TV

[Angaben ohne Gewähr]

Freitag, 10. November 2017

Gesehenes - Oktober 2017


"The Wire" //8.5
(USA 2005 | Season 5; DVD)

"Mindhunter" //6.5
(USA 2017 | Season 1; Netflix)

TV-Folge: "Star Trek: Discovery" - 1x03 | "Context is for Kings" 
(USA 2017 | Akiva Goldsman; Netflix)

TV-Folge: "Star Trek: Discovery" - 1x04 | "The Butcher's Knife..."
(USA 2017 | Olatunde Osunsanmi; Netflix)

TV-Folge: "Star Trek: Discovery" - 1x05 | "Choose Your Pain" 
(USA 2017 | Lee Rose; Netflix)

TV-Folge: "Star Trek: Discovery" - 1x06 | "Lethe"
(USA 2017 | Douglas Aarniokoski; Netflix)

TV-Folge: "Star Trek: Discovery" - 1x07 | "Magic to Make the Sanest Man go Mad" 
(USA 2017 | David M. Barrett; Netflix)

TV-Folge: "Babylon Berlin" - 1x01
(D 2017 | Tom Tykwer, Achim von Borries, Hendrik Handloegten; Sky)

TV-Folge: "Babylon Berlin" - 1x02
(D 2017 | Tom Tykwer, Achim von Borries, Hendrik Handloegten; Sky)

TV-Folge: "Babylon Berlin" - 1x03
(D 2017 | Tom Tykwer, Achim von Borries, Hendrik Handloegten; Sky)

TV-Folge: "Babylon Berlin" - 1x04
(D 2017 | Tom Tykwer, Achim von Borries, Hendrik Handloegten; Sky)

TV-Folge: "Babylon Berlin" - 1x05
(D 2017 | Tom Tykwer, Achim von Borries, Hendrik Handloegten; Sky)

TV-Folge: "Babylon Berlin" - 1x06
(D 2017 | Tom Tykwer, Achim von Borries, Hendrik Handloegten; Sky)

TV-Folge: "Babylon Berlin" - 1x07
(D 2017 | Tom Tykwer, Achim von Borries, Hendrik Handloegten; Sky)

TV-Folge: "Babylon Berlin" - 1x08
(D 2017 | Tom Tykwer, Achim von Borries, Hendrik Handloegten; Sky)

"Babylon Berlin" //4
(D 2017 | Season 1; Sky)

TV-Folge: "The Deuce" - 1x04 | "I See Money"
(USA 2017 | Alex Hall; Sky)

TV-Folge: "The Deuce" - 1x05 | "What Kind of Bad?" 
(USA 2017 | Uta Briesewitz; Sky)

TV-Folge: "The Deuce" - 1x06 | "Why Me?"
(USA 2017 | Roxann Dawson; Sky)

TV-Folge: "The Deuce" - 1x07 | "Au Reservoir"
(USA 2017 | James Franco; Sky)

TV-Folge: "The Deuce" - 1x08 | "My Name Is Ruby" 
(USA 2017 | Michelle MacLaren; Sky)

"The Deuce" //7
(USA 2017 | Season 1; Sky)

Kurzfilm: "Window Water Baby Moving" //6
(USA 1959 | Stan Brakhage; YouTube)

Kurzfilm: "Blue Moses" //5
(USA 1962 | Stan Brakhage; YouTube)

Kurzfilm: "For Marilyn" //5.5
(USA 1992 | Stan Brakhage; VK)

Kurzfilm: "Blade Runner: Black Out 2022" //5
(USA 2017 | Shinichirō Watanabe; YouTube)

Kurzfilm: "2036: Nexus Dawn" //4
(USA 2017 | Luke Scott; YouTube)

Kurzfilm: "2048: Nowhere to Run" //4
(USA 2017 | Luke Scott; YouTube)

"Blade Runner 2049" //7
(USA, GB, CDN 2017 | Denis Villeneuve)

"Blade Runner" //9
(USA, HK, GB 1982 | Ridley Scott; Final Cut/Blu-ray)

Dokumentation: "Francis Bacon - Porträt von David Sylvester" //6
(F 1987 | Michael Blackwood; YouTube)

Dokumentation: "Steve McQueen - Leidenschaftlich cool" //5
(USA 2005 | Mimi Freedman; Blu-ray)

Dokumentation: "Roman Polanski: Wanted and Desired" //6
(USA, GB 2008 | Marina Zenovich; DVD)

Dokumentation: "Godard trifft Truffaut - Deux de la Vague" //4
(F 2010 | Emmanuel Laurent; DVD)

Dokumentation: "Philip K. Dick und wie er die Welt sah" //5
(F 2016 | Yann Coquart; TV)

"Showgirls" //6
(USA 1995 | Paul Verhoeven; DVD)

"Hollow Man" //5
(USA 2000 | Paul Verhoeven; Director's Cut/Blu-ray)

"Black Book" //7
(NL 2006 | Paul Verhoeven; DVD)

"Elle" //7
(F, D 2016 | Paul Verhoeven; Blu-ray)

"Chinatown" //9
(USA 1974 | Roman Polanski; DVD)

"Der Ghostwriter" //8.5
(F, D, GB 2010 | Roman Polanski; DVD)

"Wall Street" //6
(USA 1987 | Oliver Stone; Blu-ray)

"Wall Street: Geld schläft nicht" //5
(USA 2010 | Oliver Stone; Blu-ray)

"Mary" //5
(GB, D 1931 | Alfred Hitchcock; YouTube)

"Bullitt" //5
(USA 1968 | Peter Yates; Blu-ray)

"Hundstage" //7
(USA 1975 | Sidney Lumet; Blu-ray)

"Der Spiegel" //7
(UdSSR 1975 | Andrej Tarkowskij; YouTube)

"JLG/JLG - Godard über Godard" //6
(F 1994 | Jean-Luc Godard; DVD)

"Enemy" //6
(E, CDN 2013 | Denis Villeneuve; Blu-ray)

"Under the Skin" //5
(GB 2013 | Jonathan Glazer; Blu-ray)

"Nightcrawler" //6
(USA 2014 | Dan Gilroy; Blu-ray)

"Das Spiel" //3
(USA 2017 | Mike Flanagan; Netflix)

"Es" //5.5
(USA 2017 | Andy Muschietti; Kino)

"Tatort: Der rote Schatten" //7
(D 2017 | Dominik Graf; TV)

Montag, 30. Oktober 2017

Fernsehtipps Film (30.10. - 05.11.2017)


MONTAG, 30.10.2017

"Verbotene Spiele" [01:40 Uhr, 3sat]
(F 1952 | René Clément)

"Gottes Werk und Teufels Beitrag" [20:15 Uhr, ONE]
(USA 1999 | Lasse Hallström)

"Duell" [20:15 Uhr, Arte]
(USA 1971 | Steven Spielberg)

"Gefahr: Diabolik!" [21:40 Uhr, Arte]
(I, F 1968 | Mario Bava)

--------------------

REFORMATIONSTAG, 31.10.2017

"Agonie" [00:30 Uhr, BR]
(D, Ö 2016 | David Clay Diaz)

"Land der Wunder" [01:00 Uhr, ZDF]
(I, CH, D 2014 | Alice Rohrwacher)

"Terror - Ihr Urteil" [20:15 Uhr, RBB]
(D 2016 | Lars Kraume)

"The Italien Job - Jagd auf Millionen" [20:15 Uhr, Tele 5]
(USA, F, GB 2003 | F. Gary Gray)

"Vergiss mein nicht!" [20:15 Uhr, Servus TV]
(USA 2004 | Michel Gondry)

"Die Addams Family" [20:15 Uhr, Disney Chan.]
(USA 1991 | Barry Sonnenfeld)

"Ein Vogel auf dem Drahtseil" [22:15 Uhr, Super RTL]
(USA 1990 | John Badham)

"Léon - Der Profi" [22:30 Uhr, Tele 5]
(F, USA 1994 | Luc Besson)

"Oldboy" [23:45 Uhr, ZDF]
(USA 2013 | Spike Lee)

--------------------

ALLERHEILIGEN, 01.11.2017

"Der Name der Rose" [01:15 Uhr, 3sat]
(BRD, F, I 1986 | Jean-Jacques Annaud)

"Die Katze und der Kanarienvogel" [01:15 Uhr, WDR]
(GB 1978 | Radley Metzger)

"Star Trek - Der Film" [01:20 Uhr, Kabel]
(USA 1979 | Robert Wise)

"Puppe" [01:55 Uhr, Arte]
(CH, D 2013 | Sebastian Kutzli)

"Star Trek II - Der Zorn des Khan" [03:35 Uhr, Kabel]
(USA 1982 | Nicholas Meyer)

"Catch Me If You Can" [20:15 Uhr, Kabel]
(USA, CDN 2002 | Steven Spielberg)

"Gegen alle Flaggen" [20:15 Uhr, 3sat]
(USA 1952 | George Sherman)

"Gefährliches Spiel" [20:15 Uhr, Arte]
(F 2015 | Nicolas Pariser)

"The Fog - Nebel des Grauens" [21:35 Uhr, 3sat]
(USA 1980 | John Carpenter)

"Friedhof der Könige" [22:45 Uhr, Arte]
(THAI, GB, D, F, MALAY, KOR, MEX, USA, N 2015 | Apichatpong Weerasethakul)

"Das Salz der Erde" [22:45 Uhr, ARD]
(BRA, I, F 2014 | Wim Wenders)

"Blow" [23:20 Uhr, Kabel]
(USA 2001 | Ted Demme)

-------------------- 

ALLERSEELEN, 02.11.2017

"Gosford Park" [20:15 Uhr, Servus TV]
(GB, USA, D 2001 | Robert Altman)

"The Dark Knight Rises" [20:15 Uhr, VOX]
(USA 2012 | Christopher Nolan)

"Wall Street: Geld schläft nicht" [20:15 Uhr, Kabel]
(USA 2010 | Oliver Stone)

"Tatort: Im Schmerz geboren" [20:15 Uhr, WDR]
(D 2014 | Florian Schwarz)

"Im Auftrag des Teufels" [23:20 Uhr, Kabel]
(USA, D 1997 | Taylor Hackford)

"Baron Blood" [23:25 Uhr, Arte]
(I, BRD 1972 | Mario Bava)

"Away We Go - Auf nach Irgendwo" [23:45 Uhr, RBB]
(USA, GB 2009 | Sam Mendes)

--------------------

FREITAG, 03.11.2017

"Tödliche Entscheidung" [01:55 Uhr, ARD]
(USA, GB 2007 | Sidney Lumet)

"Man nannte ihn Hombre" [20:15 Uhr, Kabel Doku]
(USA 1967 | Martin Ritt)

"Sieben Tage voller Leidenschaft" [20:15 Uhr, Arte]
(I, CH 2016 | Rolando Colla)

"Zurück in die Zukunft" [20:15 Uhr, RTL II]
(USA 1985 | Robert Zemeckis)

"Road House" [22:35 Uhr, RTL II]
(USA 1989 | Rowdy Herrington)

--------------------

SAMSTAG, 04.11.2017

"Inception" [20:15 Uhr, RTL]
(USA, GB 2010 | Christopher Nolan)

"Keine Sorge, mir geht's gut" [20:15 Uhr, Servus TV]
(F 2006 | Philippe Lioret)

"Der Regenmacher" [22:00 Uhr, Servus TV]
(USA, D 1997 | Francis Ford Coppola)

"Inglourious Basterds" [22:00 Uhr, ZDF NEO]
(USA, D 2009 | Quentin Tarantino)

"Rache" [23:15 Uhr, NDR]
(N, CDN 2015 | Kjersti Steinsbø)

--------------------

SONNTAG, 05.11.2017

"Young Adam - Dunkle Leidenschaft" [00:20 Uhr, Servus TV]
(GB, F 2003 | David Mackenzie)

"Trainspotting - Neue Helden" [00:25 Uhr, ZDF NEO]
(GB 1996 | Danny Boyle)

"Panic Room" [00:45 Uhr, RTL II]
(USA 2002 | David Fincher)

"Am wilden Fluss" [01:00 Uhr, ZDF]
(USA 1994 | Curtis Hanson)

"Wall Street" [20:15 Uhr, Arte]
(USA 1987 | Oliver Stone)

"Falsches Spiel mit Roger Rabbit" [20:15 Uhr, Disney Chan.]
(USA 1988 | Robert Zemeckis)

"Im August in Osage County" [23:20 Uhr, Sixx]
(USA 2013 | John Wells)

rot: besondere Empfehlung vom Autor des Hauses; teils sehr selten oder gar erstmals im TV

[Angaben ohne Gewähr]

Freitag, 27. Oktober 2017

"Jeannette: The Childhood of Joan of Arc" / "Jeannette, l'enfance de Jeanne d'Arc" [F 2017]


Selbst für Bruno Dumont, dessen Werke vorrangig die Normalität verfremden (in "Twentynine Palms" mündet der Sex in einen animalischen Rhythmus der Ohnmacht), kann "Jeannette: The Childhood of Joan of Arc" als völlig außer Kontrolle geratene Kuriosität erfahrbar gemacht werden. Er wollte der Unvollkommenheit gedenken, wie es Dumont in einem Interview ausdrückte, an das Genealogische des Kinos, das im Musical zusammenfließt: Musik, Tanz, Bewegung. Spontanität. Vergessenheit. So schmückt Dumont die Jugenderlebnisse der Jungfrau von Orléans zu rockigem Headbanging aus, angereichert mit aufdringlichen Seinsuntersuchungen. Über Gott und die Welt, Unterdrückung und Auflehnung: Die historischen Konflikte, die sich in Frankreichs Nationalheldin äußern, profaniert Dumont. Es sind nunmehr entbehrliche, strukturlose Teenager-Reflexionen, etwas naiv, etwas heroisch – und garantiert wie wild mäandernd. Eine Grenzerfahrung ist der Film aus diesem Grund nicht, eher eine geschwätzige semiphilosophische Geduldsprobe. Um wahrhaftig lebendig (und eben spontan) zu sein, braucht es keinen spröden Arthouse-Minimalismus, der mathematisch exakt jede Musiksequenz berechnet. Träge, mitunter skelettiert und prätentiös, gar nach einigen Szenen sättigend wirkt dieses unnahbarste aller Musicals, das sich in der Dekonstruktion des Textaufbrechens (Dumont ließ über alle Szenen hinwegsingen, die er in der Vorlage nicht verstand) viel zu sehr mit sich beschäftigt, als mit dem ernst gemeinten Rat, einfach einmal gedankenverloren loszuträllern. 

5 | 10

Sonntag, 22. Oktober 2017

Fernsehtipps Film (23.10. - 29.10.2017)


MONTAG, 23.10.2017

"Short Term 12: Stille Helden" [20:15 Uhr, ONE]
(USA 2013 | Destin Daniel Cretton)

"A.I. - Künstliche Intelligenz" [20:15 Uhr, Arte]
(USA, GB 2001 | Steven Spielberg)

"The Specialist" [22:55 Uhr, Kabel]
(USA, PERU 1994 | Luis Llosa)

"Eisenstein in Guanajuato" [22:35 Uhr, Arte]
(MEX, NL, FIN, F, B 2015 | Peter Greenaway)

"Alexis Sorbas" [23:05 Uhr, MDR]
(USA, GR, GB, GUAT 1964 | Mihalis Kakogiannis)

--------------------

DIENSTAG, 24.10.2017

"Buddha Mountain" [00:05 Uhr, WDR]
(CHINA 2010 | Yu Li)

"Bad Lieutenant - Cop ohne Gewissen" [00:35 Uhr, HR]
(USA 2009 | Werner Herzog)

"Corpse Bride - Hochzeit mit einer Leiche" [20:15 Uhr, Disney Chan.]
(GB, USA 2005 | Tim Burton)

"Das Schweigen der Lämmer" [22:05 Uhr, NITRO]
(USA 1991 | Jonathan Demme)

--------------------

MITTWOCH, 25.10.2017

"Gestrandet" [00:00 Uhr, NDR]
(D 2016 | Lisei Caspers)

"The Good Lie" [00:05 Uhr, ZDF]
(USA, IND, KEN 2014 | Philippe Falardeau)

"Dreileben - Komm' mir nicht nach" [03:10 Uhr, ARD]
(D 2011 | Dominik Graf)

"Wir sind alle Astronauten" [20:15 Uhr, Arte]
(F 2015 | Samuel Benchetrit)

-------------------- 

DONNERSTAG, 26.10.2017

"Die Offenbarung des Michelangelo" [00:40 Uhr, Arte]
(CHILE, F, ARG 2013 | Esteban Larraín)

"Robin Hood" [20:15 Uhr, VOX]
(GB, USA 2010 | Ridley Scott)

"Black Sea" [23:00 Uhr, VOX]
(GB, USA, RUS 2014 | Kevin Macdonald)

"Wir sind die Flut" [23:45 Uhr, RBB]
(D 2016 | Sebastian Hilger)

--------------------

FREITAG, 27.10.2017

"Tief in den Wäldern" [22:25 Uhr, 3sat]
(D, F 2010 | Benoît Jacquot)

"New York Express" [23:35 Uhr, BR]
(USA 1965 | Philip Dunne)

--------------------

SAMSTAG, 28.10.2017

"James Dean - Ein Leben auf der Überholspur" [20:15 Uhr, Servus TV]
(USA 2001 | Mark Rydell)

"The Virgin Suicides - Das Geheimnis ihres Todes" [22:05 Uhr, Servus TV]
(USA 1999 | Sofia Coppola)

"Heat" [23:10 Uhr, ZDF NEO]
(USA 1995 | Michael Mann)

"Rückkehr ans Meer" [23:55 Uhr, ONE]
(F 2009 | François Ozon)

--------------------

SONNTAG, 29.10.2017

"Jakob, der Lügner" [01:10 Uhr, RBB]
(DDR, CSSR, BRD 1975 | Frank Beyer)

"Nachtfalken" [01:55 Uhr, ZDF NEO]
(USA 1981 | Bruce Malmuth)

"The Frighteners - Herr der Geister" [02:00 Uhr, RTL II]
(NZ, USA 1996 | Peter Jackson)

"Beetlejuice" [20:15 Uhr, Disney Chan.]
(USA 1988 | Tim Burton)

"Tatort: Goldbach" [20:15 Uhr, ARD]
(D 2017 | Robert Thalheim)

"Gosford Park" [20:15 Uhr, Arte]
(GB, USA, D 2001 | Robert Altman)

"So weit die Füße tragen" [20:15 Uhr, 3sat]
(D 2001 | Hardy Martins)

"Restless" [22:25 Uhr, Sixx]
(USA 2011 | Gus Van Sant)

rot: besondere Empfehlung vom Autor des Hauses; teils sehr selten oder gar erstmals im TV

[Angaben ohne Gewähr]

Freitag, 13. Oktober 2017

Gesehenes - September 2017


TV-Folge: "Twin Peaks" - 3x01 | "The Return", Part 1
(USA 2017 | David Lynch; Sky)

TV-Folge: "Twin Peaks" - 3x17 | "The Return", Part 17
(USA 2017 | David Lynch; Sky)

TV-Folge: "Twin Peaks" - 3x18 | "The Return", Part 18
(USA 2017 | David Lynch; Sky)

"Twin Peaks" //9
(USA 2017 | Season 3; Sky)

"Black Mirror" //5
(USA 2016 | Season 3; Netflix)

TV-Folge: "The Deuce" - 1x01 | "Pilot"
(USA 2017 | Michelle MacLaren; Sky)

TV-Folge: "The Deuce" - 1x02 | "Show and Prove"
(USA 2017 | Ernest Dickerson; Sky)

TV-Folge: "The Deuce" - 1x03 | "The Principle is All"
(USA 2017 | James Franco; Sky)

TV-Folge: "Star Trek: Discovery" - 1x01 | "The Vulcan Hello"
(USA 2017 | David Semel; Netflix)

TV-Folge: "Star Trek: Discovery" - 1x02 | "Battle at the Binary Stars"
(USA 2017 | Adam Kane; Netflix)

Kurzfilm: "Dog Star Man II" //6
(USA 1964 | Stan Brakhage; YouTube)

Kurzfilm: "Dog Star Man III" //6
(USA 1964 | Stan Brakhage; YouTube)

Kurzfilm: "Dog Star Man IV" //5
(USA 1964 | Stan Brakhage; YouTube)

Kurzfilm: "La Chambre" //5
(B 1975 | Chantal Ackerman; YouTube)

Kurzfilm: "Consent" //5
(USA 2004 | Jason Reitman; YouTube)

Kurzfilm: "2016: Nexus Dawn" //4
(USA 2017 | Luke Scott; YouTube)

Kurzfilm: "HAIM: Right Now" //6
(USA 2017 | Paul Thomas Anderson; YouTube)

"Türkische Früchte" //7
(NL 1973 | Paul Verhoeven; DVD)

"Der Soldat von Oranien" //5
(B, NL 1977 | Paul Verhoeven; Langfassung/DVD)

"Spetters" //6
(NL 1980 | Paul Verhoeven; Blu-ray)

"Fleisch und Blut" //6
(E, USA, NL 1985 | Paul Verhoeven; Blu-ray)

"RoboCop" //7
(USA 1987 | Paul Verhoeven; Director's Cut/Blu-ray)

"Total Recall" //8
(USA 1990 | Paul Verhoeven; Blu-ray)

"Basic Instinct" //8.5
(USA, F 1992 | Paul Verhoeven; DVD)

"Crimes of the Future" //5
(CDN 1970 | David Cronenberg; YouTube)

"Scanners" //6
(CDN 1981 | David Cronenberg; Mediathek)

"I wie Ikarus" //6.5
(F 1979 | Henri Verneuil; YouTube)

"Die Rückkehr der Untoten" //5
(USA 1990 | Tom Savini; Netflix)

"You're Next" //6
(USA, GB 2011 | Adam Wingard; Blu-ray)

"High Rise" //2
(GB 2015 | Ben Wheatley; Verleih-DVD)

"The Witch" //6
(USA, CDN, GB 2015 | Robert Eggers; Verleih-Blu-ray)

"Die irre Heldentour des Billy Lynn" //6
(USA, GB, CHINA 2016 | Ang Lee; Verleih-Blu-ray)

"Don't Breath" //6
(USA 2016 | Fede Alvarez; Verleih-DVD)

"Jane Got a Gun" //5.5
(USA 2016 | Gavin O'Connor; Verleih-Blu-ray)

"Jeannette: The Childhood of Joan of Arc" //5
(F 2017 | Bruno Dumont; Mediathek)

Mittwoch, 11. Oktober 2017

"Blade Runner" [USA, HK, GB 1982]


Viele Filme vertrauen nicht dem Wunder. Sie haben Angst vor entgleitender Kontrolle, Angst vor dem Zerbersten. In "Blade Runner" dagegen sind Wunder ausdrücklich gestattet. Es sind wundersame Wunder. Es sind Wunder des Menschlichen inmitten des Morgen. Es sind Worte, Taten, Tränen. Zwischen den grimmigen Geheimratsecken einer Metropole, deren Gesicht von spitzen Schatten, saugenden Lichtern deformiert wird, verdampft und schüttet es nie enden wollend. Regenschirme, ganz viele Augen. Die Geburt einer Nation nach der Nation, der Naturzustand der Urnatur an der Grenze zum Tierischen: wild, versoffen, zertrampelt. Allgewaltig. Irreal. Deckard (sprich: Descartes) fragt sich, ob er ist, und mit ihm das Subjekt, das sich durch die "Innenwelt seiner Zeit" (Georg Seeßlen) bewegt. Oder: durch die Innenwelt von Welten, einer sozialen wie der technologischen, der organischen wie einer künstlichen. Oder: durch die Innenwelt der Identität, die sich, anstatt in der Art des Äußeren, in der Erinnerung des Inneren konstituiert. Ridley Scotts Entwurf der Moderne nach Philip K. Dick hätte schwerlich fleischlicher sein können, denn die Heiligsprechung des Körpers romantisiert ausgedehnte Augenblicke reichen Lebens sowie jenem, das "da" ist, im rein Manifesten aber auch entdeckt werden will: Liebe, Ruhe. Nicht zu vergessen: chinesische Nudeln, mechatronische Puppen. An diesem postfortschrittlichen Film entzündet sich eine ätherisch-ontologische Sanftheit gegenüber einer verlorenen Schöpfung, die zart, gar friedfertig wenige reine reinigende Momente für sich festhält, bevor sie stirbt. Ganz Mensch ist "Blade Runner", nicht mehr Konstrukt; eine Warnung, eine Vision, eine humanistische Suche in unserer Ding- und Geist(er)welt, der Suche nach Wundern, unerklärlichen. "Blade Runner" transzendiert das Wunder.

9 | 10

Sonntag, 8. Oktober 2017

Fernsehtipps Film (09.10. - 15.10.2017)


MONTAG, 09.10.2017

"Winter's Bone" [20:15 Uhr, ONE]
(USA 2010 | Debra Granik)

"Das Russland-Haus" [20:15 Uhr, Arte]
(USA 1990 | Fred Schepisi)

"Mata Hari - Agent H. 21" [22:15 Uhr, Arte]
(F, I 1964 | Jean-Louis Richard)

"Tilt" [23:50 Uhr, MDR]
(BUL, D 2011 | Viktor Chouchkov)

--------------------

DIENSTAG, 10.10.2017

"Our Grand Despair" [00:00 Uhr, WDR]
(TRK, D, NL 2011 | Seyfi Teoman)

"Die Brücke am Ibar" [00:30 Uhr, BR]
(D, KROA, SRB 2012 | Michaela Kezele)

"Into the Wild" [00:45 Uhr, HR]
(USA 2007 | Sean Penn)

"The Weather Man" [20:15 Uhr, Servus TV]
(USA 2005 | Gore Verbinski)

"Drecksau" [22:25 Uhr, Tele 5]
(GB, D, S, B, USA 2013 | Jon S. Baird)

--------------------

MITTWOCH, 11.10.2017

"New World - Zwischen den Fronten" [02:05 Uhr, Servus TV]
(KOR 2013 | Park Hoon Jeong)

"Elementarteilchen" [20:15 Uhr, Arte]
(D 2006 | Oskar Roehler)

"Der rosarote Panther kehrt zurück" [20:15 Uhr, RTL Nitro]
(GB, USA 1975 | Blake Edwards)

"True Grit - Vergeltung" [20:15 Uhr, Kabel]
(USA 2010 | Ethan Coen, Joel Coen)

"No Country for Old Men" [22:25 Uhr, Kabel]
(USA 2007 | Ethan Coen, Joel Coen)

"Geschlossene Gesellschaft" [22:55 Uhr, Arte]
(F 1954 | Jacqueline Audry)

"The Cell" [23:45 Uhr, Pro 7]
(USA, D 2000 | Tarsem Singh)

-------------------- 

DONNERSTAG, 12.10.2017

"Die fliegende Hexe in ihrem tollkühnem Bett" [20:15 Uhr, Disney Chan.]
(USA 1971 | Robert Stevenson)

"Rango" [20:15 Uhr, Kabel]
(USA 2011 | Gore Verbinski)

"A Single Man" [22:25 Uhr, 3sat]
(USA 2009 | Tom Ford)

"Spiel mir das Lied vom Tod" [22:25 Uhr, Kabel]
(I, USA 1968 | Sergio Leone)

"Shell" [23:00 Uhr, Arte]
(GB 2012 | Scott Graham)

"Gods and Monsters" [23:55 Uhr, 3sat]
(GB, USA 1998 | Bill Condon)

--------------------

FREITAG, 13.10.2017

"Die Monster AG" [20:15 Uhr, Disney Chan.]
(USA 2001 | Pete Docter, David Silverman)

"Appaloosa" [20:15 Uhr, Kabel Doku]
(USA 2008 | Ed Harris)

"Godzilla" [20:15 Uhr, RTL II]
(USA, J 1998 | Roland Emmerich)

"Die Tage unter Null" [20:15 Uhr, Arte]
(F 2014 | Philippe Harel)

--------------------

SAMSTAG, 14.10.2017

"Star Wars: Episode VI - Die Rückkehr der Jedi-Ritter" [20:15 Uhr, Pro 7]
(USA 1983 | Richard Marquand; Special Edition 1997)

"Frost/Nixon" [20:15 Uhr, Servus TV]
(USA, GB, F 2008 | Ron Howard)

"Vincent will Meer" [20:15 Uhr, Sat. 1 Gold]
(D 2010 | Ralf Huettner)

"The Big Lebowski" [20:15 Uhr, ZDF NEO]
(USA, GB 1998 | Joel Coen)

"Red Rock West" [22:05 Uhr, ZDF NEO]
(USA, F 1993 | John Dahl)

"Der Eissturm" [22:25 Uhr, Servus TV]
(USA 1997 | Ang Lee)

"The Dark Knight" [22:55 Uhr, Pro 7]
(USA, GB 2008 | Christopher Nolan)

"The Expendables 2" [23:55 Uhr, ARD]
(USA 2012 | Simon West)

--------------------

SONNTAG, 15.10.2017

"A History of Violence" [00:20 Uhr, Sat. 1]
(USA, CDN, D 2005 | David Cronenberg)

"Der kleine Horrorladen" [20:15 Uhr, Disney Chan.]
(USA 1986 | Frank Oz)

"Tatort: Der rote Schatten" [20:15 Uhr, ARD]
(D 2017 | Dominik Graf)

"Germinal" [20:15 Uhr, Arte]
(F, B, I 1993 | Claude Berri)

"Faculty - Trau' keinem Lehrer" [22:10 Uhr, Tele 5]
(USA 1998 | Robert Rodriguez)

"Deep Blue Sea" [23:20 Uhr, Sat. 1]
(USA, AUS 1999 | Renny Harlin)

rot: besondere Empfehlung vom Autor des Hauses; teils sehr selten oder gar erstmals im TV

[Angaben ohne Gewähr]

Donnerstag, 5. Oktober 2017

"Es" / "It" [USA 2017]


Der Roman "Es" ist erschlagend: all' die Liebe und Lage des Menschen. Er dürfte den Seelenhaushalt unzähliger Leser, vorzugsweise junger Leser, gehörig durcheinandergewirbelt, dürfte einen nicht menschlichen Fußabdruck in das kulturelle Genregedächtnis hinterlassen haben. Weil "Es" nicht nur Stephen Kings Schlüsselstück ist, sondern die Angst universalistisch begreift, überdauerte es als ein Werk, das, wie es einmal jemand schrieb, in Proust'schen Dimensionen durch die Verwehungen und Verwerfungen der Zeit als solche einen Akt vollzieht – einen Akt der Freundschaft, der Liebe, des familiären Geheimnisses. Der Clown, sardonisch Pennywise genannt, war hier kein schmückendes ritualisiertes Horrorelement, sondern eine Abstraktion, ein allegorisches Bekanntmachen mit jenen eine Identität konstituierenden Ängsten, der wir uns sowohl als Kinder gestellt haben als auch als Erwachsene weiterhin stellen müssen. Im Zusammenhalt beschrieb King Alltagsträumer, die sich aufeinander verließen, nicht mehr träumen zu dürfen. Die frech die andere Backe hinhielten. 

Die Dialektik zwischen Kindern und Erwachsenen, die sich bereits im ersten Teil der Geschichte entscheidend auflöst, damit Pennywise (vorerst) besiegt werden kann, vertieft sich in der jüngsten Verfilmung zu einer Alterskreuzung reflektierten Handelns unter einer Gabe naiven, aufgeschlossenen Bestaunens. Der dem literarischen Vorbild hochgradig gerecht werdende Cast versammelt Kinder, die das "Spiel" hinter sich lassen, da ein anderes "Spiel", eben das Spiel, von dessen Wichtigkeit jeder überzeugt ist, längst die Erinnerung an die Zukunft diktiert. Es ist ein Spiel, für dass das Kind vorzeitig allein ist, autonom zu entscheiden – oder unter Gleichgesinnten zu überleben. Auch in Andy Muschiettis größtenteils kürzungssicherer Adaption flüchten die Kinder aus regressiven Elternhäusern, in denen die Bedrohung, der sich selbsterhaltende Horror, Stephen-King-typisch dem eigenen sozialen Sein entstammt, während die "Flucht" gleichermaßen aus der Abhängigkeit von Unterdrückungsstrukturen führt, einem, diesem Status zu entsprechen. 

Den infolgedessen spontan einberufenen und wachsenden "Club der Verlierer" erweckt Muschietti süßholzraspelnd zum Leben, affirmiert Verantwortung zu einem rührenden, ethischen Willen. Speziell Ben (Jeremy Ray Taylor) und Beverly (Sophia Lillis), ihres Zeichens zwei der einprägsamsten "Lover" und Helden des Nichtheldischen, überbieten sich in ihrer ungekünstelten, liebesfrohen Bescheidenheit, wenngleich Bens Leidenschaft für feurige Herzschmerzlyrik im Ungefähren, schlicht Angedeuteten seinen Charakter umreißt. So ergeht es dem Ensemble allgemein. Bei King, wohlgemerkt, war der Weg des Vertrauens ein verästelter, unsicherer. Die Kinder mussten entdeckt werden, mussten sich erst entdecken, ehe sie ein Schwur einer höheren Aufgabe zusammenschweißte. Andy Muschietti hat diese Zeit nicht, weshalb "Es" nichts formt, nichts entwickelt, nichts organisch sich entwickeln lässt. Die Charaktere sind "da", haben diese Eigenschaft, und umso zielgerichteter wissen sie, in welchen Schlamassel sie als nächstes geraten. 


Zu allen Figuren gelingt folglich eine derartige Nähe wie zu Ben, Beverly und Bill (Jaeden Lieberher) nicht (enttäuschend: Stans intellektuell scharfsinnige wie weitsichtige Einwürfe verglimmen vollends). Der Widerspruch, mit dem sich der Film konfrontiert sieht, ist dabei der, dass trotz des Zeitwechsels – die Geschichte beginnt diesmal in den 80ern, sich zu entfalten – "Zeit" großzügig interpretiert wird. Zwischen den äußeren, unlängst einer Wiederverwertungskur verordneten Eigenheiten der 80er und dem saloppen Habitus der 2010er liegt ein schmaler Grat: Richie (Finn Wolfhard) ist zwar die schnatternde Entlastung aus dem Roman, zugleich jedoch weit davon entfernt, sein Spruchspektrum über Schwänze und Schwanzlängen zu erweitern. Die Anbiederung an den Zeitgeist, an krude komödiantische Kolportage, verwandelt die Bande um Henry Bowers (Nicholas Hamilton) im selben Atemzug zu punkigen, Springerstiefel stampfenden Straßeneckenschnorrern, von denen höchstens eine akute Ansteckungsgefahr ausgeht – falls Dummheit ansteckend ist. 

Leibhaftig bedrohliches, Urängste ausschöpfendes Schaudern ist demnach dann nicht möglich, sobald die Figuren… Figuren bleiben. Namensvetter, Romanimpulse, Drehbuchmarionetten. In "Es" geht vieles den denkbar ungeeignetsten, da umgekehrten Weg des Nichternsthaften, des fast Karikaturesken. Der Coming-of-Age-Überbau dient vielmehr, will man böse sein, als Legitimation, den Schock zu veräußerlichen, und das nicht zu knapp. Wo immer es angebracht wäre, das Subtile, Enigmatische einer schleichenden Zuspitzung auszureizen, feuert Muschietti aus allen Rohren – gemäß jedwedem "Insidious"- wie auch "Conjuring"-Ableger: einer Geisterbahnfahrt durch zu selten smarten und intelligenten Wahnwitz. Insbesondere das im Roman häufig paraphrasierte "Schweben" verkommt in Muschiettis "Es"-Variation, neben einer Waschbeckenblutfontäne, zu einer jegliche Fantasie überwindenden Computerarchitektur, die recht kalkuliert auf überraschend Entgleisendes bedacht ist, auf eine Überraschung, bei der das Geschenkpapier allerdings von weitem raschelt. 

Inmitten all' der Untotenattacken (teils ohne Kopf) im Fahrwasser einer ebenso nicht enden wollenden (Untoten-)Serie und zahlreichen Gestaltmetamorphosen (aus Georgie, der die eindringlichsten Szenen bestreitet, schlüpft Pennywise in absonderlichster Body-Horror-Manier) wird das Publikum in "Es" professionell, abschnittsweise überaus packend, wenngleich vorhersehbar an die Hand genommen. Am bedauerlichsten dürfte sein, dass die kosmischen Leerstellen Kings, die Tiefe seines solidarischen Pathos, gleichfalls an einem Wesen abprallen, das nur Clown (jetzt: Bill Skarsgård), nur Postmoderne ist: ein wilder Witz, bestehend aus Zähnen und rhythmischem Zucken. Zielgruppenkram, der eigenen Trivialität auf den Leim gegangen. Karnevalsmaterial, leider. Und nicht besonders raffiniertes noch dazu. Das war in "Nightmare on Elm Street 5 – Das Trauma", ein Film, der das lakonisch eingefangene Kinoprogramm in einer Szene schmückt, symptomatisch nicht der Fall. Darin konnte und durfte geträumt werden, ohne den Programmablauf des Traums zu (er)kennen.

5.5 | 10