Mittwoch, 25. März 2015

"Go Go Tales" [I, USA 2007]


William Dafoe kassiert als kleinkrimineller Stripclub-Götze. Er hat ein breites Maul, ein seifiges Auftreten, rhetorisches Überzeugungsgeschick und windet sich entschlossen vor der Kapitalpleite seines Reiches. Ray Ruby (Dafoe) zockt, um dem entgegenzuwirken, Lotto, geldbüschelweise. Welch' jammervolle Ironie auf den Kapitalismus ist es, dass er das Glückslos im Anschluss nicht findet, die perfekten Zahlen? Abel Ferraras Filme, heutzutage mehrheitlich ohne einen deutschen (auch internationalen) Kino- oder Heimkinostart gesegnet, verenden vielmehr zu Spätzeiten auf Arte, und "Go Go Tales" verbildlicht, warum: Zuckende, kreiselnde Bilderströme, abgehetzte, ekelhafte Typen (Sylvia Miles' königliches Puffmuttergehabe), vermengt zu einem bemitleidenswerten Körnchen Halluzinativhandlung. Zwischen der leicht komödiantischen Lossuche Rubys schneidet der Film vornehmlich zu den Ärschen, die Rubys gefährdetes Business am Leben (und Wackeln) halten. Fleischliche Videoclip-Manie, durchgezeigt bis Ultimo. Die Bewandtnis von Ferrras Werk passt auf eine Arschbacke, denn dieses nervenschwache Inferno streift Konventionskruste um Konfektionskruste ab. Die Reste – Spaß am Nonsens, erotisches Treiben, überhasteter Kummer, arme Gehälter und faule Versprechungen. All' das wäre nicht so spritzig, wenn die Titelrolle nicht William Dafoe gespielt hätte. Aus seiner gesamtfilmischen Liebelei mit Abel Ferrara sprießen die kuriosesten Pusteln. Dafoe singt, strauchelt und protestiert manieriert, als wären ihm die Ärsche und Lottoziehungen irgendwann vollkommen egal geworden. Aber sich dadurch ändern?

6 | 10

Sonntag, 22. März 2015

Fernsehtipps Film (23.03. - 29.03.2015)


MONTAG, 23.03.2015

"Flash Gordon" [00:10 Uhr, 3sat]
(USA, GB 1980 | Mike Hodges)

"8 Mile" [00:25 Uhr, RTL II]
(USA 2002 | Curtis Hanson)

"Die zwei Leben der Veronika" [00:55 Uhr, Tele 5]
(F, PL, N 1991 | Krzysztof Kieślowski)

"Gefährliche Liebschaften" [01:20 Uhr, ARD]
(USA, GB 1988 | Stephen Frears)

"Secretary - Womit kann ich dienen?" [01:55 Uhr, 3sat]
(USA 2002 | Steven Shainberg) 

"Gewagtes Alibi" [20:15 Uhr, Arte]
(USA 1949 | Robert Siodmak)

"Die schwarze Dahlie" [21:45 Uhr, Arte]
(D, USA, F 2006 | Brian De Palma)

"Universal Soldier" [22:05 Uhr, Kabel]
(USA 1992 | Roland Emmerich)

"Ein Tag" [23:15 Uhr, NDR]
(BRD 1965 | Egon Monk)

"White Mischief - Die letzten Tage in Kenya" [23:40 Uhr, MDR]
(USA, GB 1987 | Michael Radford)

--------------------

DIENSTAG, 24.03.2015

"Die Schlange im Regenbogen" [03:15 Uhr, RTL II]
(USA 1988 | Wes Craven)

"Tod eines Handlungsreisenden" [20:15 Uhr, ZDF Kultur]
(USA 1985 | Volker Schlöndorff)

"Der Unverbesserliche" [20:15 Uhr, RTL Nitro]
(F 1975 | Philippe de Broca)

"Flags of Our Fathers" [20:15 Uhr, Tele 5]
(USA 2006 | Clint Eastwood)

"Wilbur - Das Leben ist eins der schwersten" [22:00 Uhr, Servus TV]
(DK, GB, S, F 2002 | Lone Scherfig)

"Auszeit" [22:25 Uhr, ZDF Kultur]
(F 2001 | Laurent Cantet)

"God Bless America" [22:50 Uhr, Tele 5]
(USA 2011 | Bobcat Goldthwait)

--------------------

MITTWOCH, 25.03.2015

"The Way of the Gun" [00:55 Uhr, Tele 5]
(USA 2000 | Christopher McQuarrie)

"Lady Chatterley" [01:05 Uhr, ZDF]
(B, F 2006 | Pascale Ferran)

"Auf offener Straße" [20:15 Uhr, Arte]
(F 1992 | Bertrand Tavernier)

"Conan - Der Zerstörer" [22:25 Uhr, Kabel]
(USA 1984 | Richard Fleischer)

"Djeca - Kinder von Sarajevo" [23:25 Uhr, Arte]
(BOSN-H, D, F, TRK 2012 | Aida Begic)

"Schuldig - Ein mörderischer Auftrag" [23:50 Uhr, Tele 5]
(GB, USA, CDN 2000 | Anthony Waller)

--------------------

DONNERSTAG, 26.03.2015

"Papillon" [01:55 Uhr, ARD]
(USA, F 1973 | Franklin J. Schaffner)

"My Girl - Meine erste Liebe" [20:15 Uhr, Disney Chan.]
(USA 1991 | Howard Zieff)

"Metallica - Through the Never" [22:15 Uhr, Servus TV]
(USA 2013 | Nimród Antal)

"Lourdes" [22:25 Uhr, 3sat]
(Ö, F, D 2009 | Jessica Hausner)

"Tigerland" [23:40 Uhr, Kabel]
(USA, D 2000 | Joel Schumacher)

--------------------

FREITAG, 27.03.2015

"Die Geier warten schon" [01:20 Uhr, ARD]
(USA 1973 | George Seaton)

"Zu zweit" [20:15 Uhr, Arte]
(F 2014 | Anne Villacèque)

"Mondsüchtig" [20:15 Uhr, ZDF NEO]
(USA 1987 | Norman Jewison)

"Half Nelson" [22:00 Uhr, Servus TV]
(USA 2006 | Ryan Fleck)

--------------------

SAMSTAG, 28.03.2015

"Blues Brothers" [02:00 Uhr, ZDF]
(USA 1980 | John Landis)

"Gorky Park" [03:05 Uhr, ARD]
(USA 1983 | Michael Apted)

"Nadine - Eine kugelsichere Liebe" [04:40 Uhr, Kabel]
(USA 1987 | Robert Benton)

"Grüne Tomaten" [20:15 Uhr, Servus TV]
(USA 1991 | Jon Avnet)

"Das tote Mädchen" [22:00 Uhr, Eins Fest.]
(USA 2006 | Karen Moncrieff)

"Im Jahr des Drachen" [22:35 Uhr, Servus TV]
(USA 1985 | Michael Cimino)

"Legenden der Leidenschaft" [23:10 Uhr, ARD]
(USA 1994 | Edward Zwick)

"Mein Bruder Kain" [23:35 Uhr, ZDF NEO]
(USA 1992 | Brian De Palma)

--------------------

SONNTAG, 29.03.2015

"Apocalypse Now" [00:15 Uhr, WDR]

(USA 1979 | Francis Ford Coppola; Redux)

"Pesthauch des Dschungels" [00:50 Uhr, Servus TV]
(F, MEX 1956 | Luis Buñuel)

"Trainspotting" [01:40 Uhr, RTL II]
(GB 1996 | Danny Boyle)

"Femme Fatale" [03:35 Uhr, ZDF NEO]
(F, CH 2002 | Brian De Palma) 

"Die Goonies" [20:15 Uhr, RTL II]
(USA 1985 | Richard Donner)

"Ein Amerikaner in Paris" [20:15 Uhr, Arte]
(USA 1951 | Vincente Minnelli)

"Overboard - Ein Goldfisch fällt ins Wasser" [22:30 Uhr, RTL II]
(USA 1987 | Garry Marshall)

"Das Phantom der Oper" [22:50 Uhr, Tele 5]
(USA, GB 2004 | Joel Schumacher)

rot: besondere Empfehlung vom Autor des Hauses; teils sehr selten oder gar erstmals im TV

Freitag, 20. März 2015

Serien: "Kindkind" / "P'tit Quinquin" [F 2014]


Verdutzt und verschlagen schaut Kindkind (Alane Delhaye) einem launischen Polizisten ("der Nebel": Bernard Pruvost) nach, nachdem der Serienmordfall gelöst ist. Oder auch nicht. Göttliche Eingebung. Leichen, so speckig wie bei Rubens. Zerstückelt, Tierfutter. Kindkind, ein Rotzlöffel und Lausbub, grinst. Es ist das Grinsen eines Beweises, dass gar nichts zählte. Bruno Dumonts minimalistisch klapperndes, durchstreichend denkendes Serienexperiment "Kindkind" spielt in einer bäuerlichen Provinzdorfschaft – entschleunigt, tatterig, durchgeknallt. Wiesen, Meere, Bunker. Musikalisch erregte Pfarrer, trällernde Schnepfen und Macken zuhauf. Assistenten, die auf zwei Rädern Auto fahren. Vorgesetzte, die aufgrund ihres Kindheitstraumes reiten. Vermummte Täter, die auf Trauerfeiern durch die Menge schreiten. Spastische Verrenkungen. Lähmender Sprech. Es ist das Demaskierende, um das Dumont feilscht, den Slapstick zu überziehen, die nichtige Lösung herauszufordern und das Körperpathologische einer Nullsummensprache, deren Fallhöhe sich nach unten korrigiert, je weiter die Protagonisten (um den Kreis) reisen. Dumont filtert krause Gesichter, die, sekundenlang betatscht und begrapscht, eine aussichtslos-irritierende Geschichte erzählen, während der Anarchowahnsinn dieser vier Folgen vereinnahmenden Miniserie ein Genre durchschüttelt, seine Besetzer, seine kreuzbrave Biederkeit und sein Ordnungsschlaraffenland. Kindkind pflegt nebenbei eine herzensschöne Romanze, aber selbst hier ist er sich nicht sicher, ob er sie küssen oder umarmen soll. Das Genießen, das Vorhersagbare verliert die Fassung, der Verlust züngelt.


Originaltext

Sonntag, 15. März 2015

Fernsehtipps Film (16.03. - 22.03.2015)


MONTAG, 16.03.2015

"Das Paradies der Mörder" [00:45 Uhr, 3sat]
(MEX 2009 | Carlos Carrera)

"Die Hölle" [00:55 Uhr, Tele 5]
(F 1994 | Claude Chabrol)

"Jagd auf einen Unsichtbaren" [03:20 Uhr, Kabel]
(USA, F 1992 | John Carpenter)

"Die blaue Dahlie" [20:15 Uhr, Arte]
(USA 1946 | George Marshall)

"Unter falschem Verdacht" [21:50 Uhr, Arte]
(F 1947 | Henri-Georges Clouzot)

"Alex Cross" [22:15 Uhr, ZDF]
(USA, F 2012 | Rob Cohen)

"Armored" [22:35 Uhr, Kabel]
(USA 2009 | Nimród Antal)

--------------------

DIENSTAG, 17.03.2015

"Esmas Geheimnis" [00:00 Uhr, ZDF]
(BOSN-H, KROA, Ö, D 2006 | Jasmila Zbanic)

"Im Tal von Elah" [20:15 Uhr, Tele 5]
(USA 2007 | Paul Haggis)

"Der Boss" [20:15 Uhr, RTL Nitro]
(CDN, F 1985 | Alexandre Arcady)

"Sade" [20:15 Uhr, ZDF Kultur]
(F 2000 | Benoît Jacquot)

"Brighton Rock" [22:00 Uhr, Servus TV]
(GB 2010 | Rowan Joffe)

"Equilibrium" [22:35 Uhr, Tele 5]
(USA 2002 | Kurt Wimmer)

"Drive" [23:15 Uhr, WDR]
(USA 2011 | Nicolas Winding Refn)

--------------------

MITTWOCH, 18.03.2015

"Der letzte Gentleman" [00:20 Uhr, ARD]
(USA, F 2010 | Shari Springer Berman, Robert Pulcini)

"Eine heiße Affäre" [00:25 Uhr, BR]
(USA 1994 | John Bailey)

"Der Maschinist" [00:50 Uhr, Tele 5]
(USA, E 2004 | Brad Anderson)

"Jacknife" [02:30 Uhr, Tele 5]
(USA 1989 | David Hugh Jones) 

"Der Mann in der eisernen Maske" [20:15 Uhr, Super RTL]
(USA, F 1998 | Randall Wallace)

"Conan, der Barbar" [22:35 Uhr, Kabel]
(USA 1982 | John Milius)

--------------------

DONNERSTAG, 19.03.2015

"Elizabethtown" [20:15 Uhr, Disney Chan.]
(USA 2005 | Cameron Crowe)

"Schüsse im Monsun" [22:10 Uhr, Arte]
(IND, GB 2013 | Amit Kumar) 

"Ein besseres Leben" [22:25 Uhr, 3sat]
(F 2011 | Cédric Kahn)

"96 Hours" [22:35 Uhr, VOX]
(F, USA, GB 2008 | Pierre Morel)

"I Killed My Mother" [23:15 Uhr, WDR]
(CDN 2009 | Xavier Dolan)

--------------------

FREITAG, 20.03.2015

"Die Waffen der Frauen" [20:15 Uhr, ZDF NEO]
(USA 1988 | Mike Nichols)

"New World - Zwischen den Fronten" [22:00 Uhr, Servus TV]
(KOR 2013 | Hoon-jung Park; gekürzt) 

"Fear X" [22:35 Uhr, 3sat]
(DK, CDN, GB, BRA 2003 | Nicolas Winding Refn)

"The Loneliest Planet" [23:20 Uhr, ZDF Kultur]
(USA, D 2011 | Julia Loktev)

--------------------

SAMSTAG, 21.03.2015

"Das Ding aus einer anderen Welt" [00:05 Uhr, RTL II]
(USA 1982 | John Carpenter)

"Verhängnisvolle Freundschaft" [01:45 Uhr, ZDF]
(F 1979 | Marc Grunebaum)

"Django und Sabata - Wie blutige Geier" [03:05 Uhr, ARD]
(I 1970 | Giuliano Carnimeo)

"Tristan und Isolde" [05:35 Uhr, VOX]
(GB, D, CZ 2006 | Kevin Reynolds)

"Die Kunst zu gewinnen - Moneyball" [20:15 Uhr, Pro 7]
(USA 2011 | Bennett Miller)

"Die Truman Show" [20:15 Uhr, Servus TV]
(USA 1998 | Peter Weir)

"Unter Geiern" [20:15 Uhr, BR]
(BRD, I, JUG, F 1964 | Alfred Vohrer)

"Der Mann aus Laramie" [22:00 Uhr, BR]
(USA 1955 | Anthony Mann)

"Gangs of Taipeh - Monga" [22:00 Uhr, Eins Fest.]
(TAIW 2010 | Doze Niu)

"Himmlische Kreaturen" [22:05 Uhr, Servus TV]
(NZ, D 1994 | Peter Jackson)

"Immer Drama um Tamara" [23:35 Uhr, ARD]
(GB 2010 | Stephen Frears)

"Der letzte Scharfschütze" [23:40 Uhr, BR]
(USA 1976 | Don Siegel)

--------------------

SONNTAG, 22.03.2015

"Dreckiges Gold" [00:15 Uhr, MDR]

(USA 1973 | Burt Kennedy)

"Man nennt mich Shalako" [01:20 Uhr, ARD]
(GB, BRD 1968 | Edward Dmytryk)

"Der sechste Kontinent" [02:35 Uhr, ZDF]
(GB, USA 1976 | Kevin Connor)

"Der Panther wird gehetzt" [20:15 Uhr, Arte]
(F, I 1960 | Claude Sautet) 

"Der Ghostwriter" [20:15 Uhr, Sixx]
(F, D, GB 2010 | Roman Polanski)

"Prinzessin Mononoke" [20:15 Uhr, Super RTL]
(J 1997 | Hayao Miyazaki)

"Die Maske" [21:55 Uhr, RTL II]
(USA 1994 | Chuck Russell)

"Mulholland Drive" [22:05 Uhr, Tele 5]
(USA, F 2001 | David Lynch)

"Das Schweigen der Lämmer" [22:35 Uhr, Pro 7 Maxx]
(USA 1991 | Jonathan Demme)

"Ein einziger Augenblick" [22:45 Uhr, Sixx]
(USA, D 2007 | Terry George)

"Die Wand" [23:35 Uhr, ARD]
(Ö, D 2012 | Julian Pölsler)

rot: besondere Empfehlung vom Autor des Hauses; teils sehr selten oder gar erstmals im TV

Freitag, 13. März 2015

Serien: "Entourage" - Staffel 2 [USA 2005]


Staffel zwei kopiert eine Parallele zur vorangegangenen, aber kürzeren: Die aller heiter-aufgekratzten Gelassenheit ausweichende Frage, ob familiär unterfütterte Freundschaft früher oder später darunter leiden muss, wenn Vincent "Vince" Chase (Grinsemaul Adrian Grenier) von der Institution einer Industrie Zucker in den Arsch geblasen bekommt, befördert sich erst in den letzten, dezidiert tragikomischeren Episoden zum Knotenpunkt einer Serie, die Substanz aus Spott bezieht – zurückhaltend geradezu. Dafür hangelt sich "Entourage" diesmal am stringenten Konstruieren eines motivischen Erzählgedankens entlang. Während sich Vince mit seiner einstmals Angebeteten Mandy Moore (Mandy Moore) herumplagen muss, kommt erschwerend hinzu, dass ein Superheld, für den er sich nicht hält, in einem bombastisch Umsatz generierenden Superheldenfilm den Superhelden spielen muss. Für pralle Säcke Geld. Von James Cameron! Im Schatten Camerons verwurzelt, zieht "Entourage" nun auch um – in ein nebenlinienhaftes Panoptikum komplizierterer Wechselbeziehungen, die diktatorisch ihren Blickwinkel verschieben, falls die Technik (des menschlichen Miteinanders) aussetzt. Kotztütengroßartig: Malcolm McDowell. Dass unsere Dorftrampel und Möchtegern-Frauenversteher trotzdem noch Zeit erübrigen können, Hugh Heffner zu besänftigen, für chinesische Red-Bull-Werbespots Kloppe zu lernen, auf dem Sundance Film Festival vier Stunden Egozentrikerkunst durchzustehen und auf der Comic-Con ihrer verflossenen Vergangenheit nachzujammern, unterstreicht: Erneut ist "Entourage" (im episodischen Fragment) quietschend komisch und erfolggekrönt (am prophetischen Plakat). Cameron halt.


Originaltext

Mittwoch, 11. März 2015

Serien: "Entourage" - Staffel 1 [USA 2004]


Einen Spaltbreit offen. Mehr nicht. Dahinter schrille Begeisterung, Moneten, Mösen. Reißende Beglückwünschung in einem Geschäft, dem sich "Entourage" widmet. Schlüssellochartig. Pragmatisch-ungehorsam. Im Showbusiness und in einer Stadt, deren Verfehlungen das Entertainment manövriert, stoßen, schwatzen und kalauern sich vier aufreizend-aufstrebende Jungstars um den Aufstieg des Fotos auf der Titelseite einer neuen, goldschillernden Filmvorstellung: "Vince" (jeden Tag ein Stich), "E" (überlegt sich jeden Stich), "Turtle" (nie ein Stich) und "Drama" (eine entbehrliche Fernsehmumie). Kunsttheoretischer Philosophieunterricht mit Gary Busey (1×06: "Der alte Mann und der Strand"), Szenenberatschlagung über einen Blowjob mit einem psychotischen Scorsese-Kurosawa-Plagiator (1×07: "Die Szene"), schmachtende Telefonanrufe mit Scarlett Johansson (1×08: "New York") – wie "Entourage" einen metaironischen Kosmos an fiktivem Nonsens, überzeichneten Mutmaßungen und biografischem Firlefanz einbindet, um ein repetitives Alltagsgeschäft auszuloten, ist mit der nötigen Kleinigkeit Biss porträtiert. Obschon Staffel eins nicht loslegt, sondern Chancen und Hintertürchen testet. Aufgepäppelt in acht Episodenstreiche (aber offenkundig mehr Stichen), baut der Beginn einer ebenso voyeuristischen wie glühenden Milieu-Sitcom einen Handlungsausschnitt auf den nächsten. Im Hollywood der Schleifen, Kreise und Wiederholungen wartet "Entourage" mitsamt seiner hedonistischen Protagonisten auf den Anruf des Agenten (unvergleichlich keck: Jeremy Piven), der den Fortgang der Zukunft entscheidet. Zitternd, lüstern. "Entourage" ist vorerst verspielte Unmenschlichkeit auf der Jagd nach Eingespieltem.


Originaltext

Sonntag, 8. März 2015

Fernsehtipps Film (09.03. - 15.03.2015)


MONTAG, 09.03.2015

"Eins, zwei, drei" [00:05 Uhr, Tele 5]
(USA 1961 | Billy Wilder)

"Das malvenfarbene Taxi" [00:30 Uhr, 3sat]
(F, IRL, I 1977 | Michel Déon)

"Prime Suspect - Heißer Verdacht" [20:15 Uhr, Servus TV]
(GB 1991 | Christopher Menaul; gekürzt)

"Serpico" [20:15 Uhr, Arte]
(USA, I 1973 | Sidney Lumet)

"Blood - Mord am Meer" [22:15 Uhr, ZDF]
(GB 2012 | Nick Murphy)

"Der gläserne Schlüssel" [22:20 Uhr, Arte]
(USA 1942 | Stuart Heisler)

"Der Untertan" [23:40 Uhr, MDR]
(DDR 1951 | Wolfgang Staudte)

--------------------

DIENSTAG, 10.03.2015

"Das Superhirn" [20:15 Uhr, RTL Nitro]
(F, I 1969 | Gérard Oury)

"Momo" [20:15 Uhr, ZDF Kultur]
(BRD, I 1986 | Johannes Schaaf) 

"Das Leben gehört uns" [20:15 Uhr, Servus TV]
(F 2011 | Valérie Donzelli)

"Triage" [22:00 Uhr, Servus TV]
(IRL, E, B, F 2009 | Danis Tanovic)

"Grimm" [22:00 Uhr, ZDF Kultur]
(NL 2003 | Alex van Warmerdam)

"Der Außenseiter" [22:15 Uhr, RTL Nitro]
(F 1983 | Jacques Deray)

--------------------

MITTWOCH, 11.03.2015

"Der Ring mit dem gekrönten Adler" [00:15 Uhr, BR]
(PL, F, GB 1992 | Andrzej Wajda)

"Who Killed Marilyn?" [20:15 Uhr, Arte]
(F 2011 | Gérald Hustache-Mathieu) 

"Die Frauen von Stepford" [20:15 Uhr, Kabel]
(USA 2004 | Frank Oz)

"Die Vergessenen" [22:05 Uhr, Kabel]
(USA 2004 | Joseph Ruben)

"Löwenkäfig" [22:25 Uhr, 3sat]
(ARG, KOR, BRA, E 2008 | Pablo Trapero)

"Corpo Celeste - Für den Himmel bestimmt" [22:45 Uhr, Arte]
(I, F, CH 2011 | Alice Rohrwacher)

"Der Aufsteiger" [22:45 Uhr, RBB]
(F, B 2011 | Pierre Schöller)

--------------------

DONNERSTAG, 12.03.2015

"Sadistico - Wunschkonzert für einen Toten" [01:25 Uhr, HR]
(USA 1971 | Clint Eastwood)

"An ihrer Seite" [01:55 Uhr, ARD]
(CDN, GB, USA 2006 | Sarah Polley)

"Fegefeuer" [22:10 Uhr, Arte]
(FIN, EST 2012 | Antti J. Jokinen)

"Schmetterling und Taucherglocke" [22:25 Uhr, 3sat]
(F, USA 2007 | Julian Schnabel)

"Die Erbin" [23:15 Uhr, WDR]
(D, TRK 2013 | Ayse Polat)

--------------------

FREITAG, 13.03.2015

"Der Tod steht ihr gut" [20:15 Uhr, ZDF NEO]
(USA 1992 | Robert Zemeckis)

"Polnische Ostern" [20:15 Uhr, ZDF Kultur]
(D, PL 2011 | Jakob Ziemnicki)

"Sieh' zu, dass du Land gewinnst" [21:45 Uhr, ZDF Kultur]
(D 2006 | Kerstin Ahlrichs)

"Rampart - Cop außer Kontrolle" [22:00 Uhr, Servus TV]
(USA 2011 | Oren Moverman)

"In der Lüge gefangen" [22:35 Uhr, 3sat]
(USA 2010 | John Curran)

--------------------

SAMSTAG, 14.03.2015

"Nachtfalken" [01:20 Uhr, ARD]
(USA 1981 | Bruce Malmuth)

"The Descent - Abgrund des Grauens" [02:55 Uhr, Pro 7]
(GB 2005 | Neil Marshall)

"Blutige Spur" [03:00 Uhr, ARD]
(USA 1969 | Abraham Polonsky)

"Betrug" [03:00 Uhr, Kabel]
(GB 1983 | David Jones)

"Der Himmel soll warten" [04:30 Uhr, Kabel]
(USA 1978 | Warren Beatty, Buck Henry)

"Wer früher stirbt, ist länger tot" [20:15 Uhr, BR]
(D 2006 | Marcus H. Rosenmüller)

"Banditen!" [20:15 Uhr, Servus TV]
(USA 2001 | Barry Levinson)

"City by the Sea" [20:15 Uhr, ZDF NEO]
(USA 2002 | Michael Caton-Jones)

"Sleepers" [22:00 Uhr, ZDF NEO]
(USA 1996 | Barry Levinson)

"Internal Affairs - Trau' ihm, er ist ein Cop" [22:30 Uhr, Servus TV]
(USA 1990 | Mike Figgis)

"12 Monkeys" [22:50 Uhr, RTL II]
(USA 1995 | Terry Gilliam)

"Vengeance - Killer unter sich" [23:35 Uhr, RBB]
(HK, F 2009 | Johnnie To) 

"Die durch die Hölle gehen" [23:40 Uhr, ARD]
(GB, USA 1978 | Michael Cimino)

--------------------

SONNTAG, 15.03.2015

"Indiskret" [00:35 Uhr, Servus TV]

(GB 1958 | Stanley Donen)

"Im Land der Raketenwürmer" [01:00 Uhr, ZDF]
(USA 1990 | Ron Underwood)

"Lady Vengeance - Leben für die Rache" [01:20 Uhr, RBB]
(KOR 2005 | Park Chan-wook)

"Tai-Pan" [02:40 Uhr, ARD]
(USA 1986 | Daryl Duke) 

"Chinatown" [20:15 Uhr, Arte]
(USA 1974 | Roman Polanski)

"Die unglaubliche Geschichte des Hollywood-Pro. Robert Evans" [22:20 Uhr, Arte]
(USA 2002 | Nanette Burstein)

"Shining" [22:35 Uhr, Pro 7 Maxx]
(GB 1980 | Stanley Kubrick; EU-Fassung)

"Angeklagt" [22:40 Uhr, Sixx]
(USA 1988 | Jonathan Kaplan)

"Die Höhle der vergessenen Träume" [23:15 Uhr, Servus TV]
(D, USA, F, GB, CDN 2010 | Werner Herzog)

"Morgentau" [23:35 Uhr, ARD]
(ÄTH, D, F 2008 | Haile Gerima)

rot: besondere Empfehlung vom Autor des Hauses; teils sehr selten oder gar erstmals im TV

Freitag, 6. März 2015

Dokumentation: "The Reaper" / "La Parka" [MEX 2013]


[...] Gabriel Serra Arguellos schlichter Dokumentarkurzfilm drängt sich mitunter insofern auf, Begründungsmonologe im philosophischen Altpapierformat zu liefern, die trennen sollen vom Leben einerseits und andererseits. Auf die Bildertexturen hingegen versteift sich "The Reaper" formidabel – ab dem Moment nämlich, wenn die systematisch, ja kunstvoll puritanisch gefilmte Zielbewusstheit der Arbeitsschritte das Töten von Tieren wiedergibt, das Hautabziehen, das sturzbachstromartige Blut, die aneinandergehängten Körper, der Dreck unter den Fingernägeln, das tonbeständige Rumoren der Fabrik, bildet der Film physische, herbe Wahrheit ab, das eine für das andere zu opfern. Hierzu hätte der Regisseur auf die überplanmäßige Ästhetisierung der Fleischüberreste verzichten können, von roten Spritzern zu aufgeschwemmt roten Pfützen einen seriellen Zersetzungsfortgang pointiert zu timen. [...]


weiterlesen

Mittwoch, 4. März 2015

Dokumentation: "White Earth" [USA 2014]


[...] Die Nominierung für den Oscar zum Besten Dokumentarkurzfilm 2015 überrascht nicht. Erbauende Offenheit, getragene Verbundenheit, ein, zwei auflockernde Kalauer zwischendrin: "White Earth" erzählt einen Ausschnitt Amerikas jenseits seiner glitzernden, gigantomanischen Konsumwelt nach, der zwar zum Glück nicht unbedingt den letzten Schritt zur predigenden Spiritualität vollzieht, aber von innen heraus, aus den unbeschwerten Beobachtungen von Kindern und Migranten einer Arbeiterschicht, eine politisierte Naivität anstößt, die im Öl ein Spannungsfeld nachzuweisen versucht. Natürlich konsensgerichtet, natürlich abwägend, natürlich kantenlos. Trotzdem wirkt der Film sympathischerweise nicht wie aus einem Guss oder wie flacher Sozialkitsch – die infantilen Kommentare aus dem Off, erzählklammernde Scharniere über Vergangenheitsangst und Zukunftshoffnung, behalten etwas Ungeniertes, Saloppes, Entkrampftes bei, das glaubwürdig statt chemisch die wirtschaftsökonomische Umgestaltung der Landschaftskunst für wichtig erachtet.


weiterlesen